Alle Kategorien

NBT EVO ID5/6 im 5er F10

bmw_nbt_evo_im_f10_umbau_id5_id6_carplay

Es wird speziell im BMW F10...

In den letzten Tagen saßen wir wieder aktiv an unserem BMW F10 zur Individualisierung. 

Ziel: Nachrüstung des NBT EVO ID5/6 und G30 Touch-Bildschirm im F10

Problemstellung: Leider gab es mit dem Produktionsstop 2016 nie ein NBT EVO ID5/6 im BMW F10. Technisch gesehen bringt dieser fast alles mit zur vollständen Abdeckung der Funktionalität. Fehlende passende Bauteile machten die Sache dennoch schwieriger.

Ausgangslage: Die Basis bietet ein BMW F10 aus 2012 mit der noch alten KCAN1-Technologie und CIC-Navigation. 2013 wurde diese durch KCAN2 abgelöst und bietet eine schnellere Datenrate im BUS. Das EVO benötigt das KCAN2-Signal, welches durch eine Umprogrammierung und Umpinnung des Zentralen Gateways realisiert wurde.

CIC und Alt-Teile: Alle nicht mehr notwendigen Bauteile, gerade die die aktiv im MOST zugange waren, mussten alle terminiert werden um den Kreis wieder zu schließen. Mit dem Wechsel vom CIC zum NBT, gab es hier aktiv viele Veränderungen, welches viele MOST-Geräte überflüssig machte.

KAFAS1 + GPS: Die größte Problematik stellte die KAFAS1 Kamera, welche mitunter die Speed-Limit-Info realisiert, dar. Mit dem Übergang zum NBT, gab es auch den Wechsel zur KAFAS2 und eine Abwärtskompatibilität war nicht gegeben. Die Lösung war nun entweder der vollständige Tausch der Windschutzscheibe, KAFAS-Steuergerät und Kamera oder die Lösung mittels Converter. Wir haben uns letztendlich für die Converter-Variante eines Dritt-Herstellers entschieden, welcher unsere KAFAS1-Signale konvertiert zum KAFAS2-Signal und zusätzlich das herkömmliche GPS-Signal über den OABR einspeist. (Die Lösung funktioniert erstaunlich gut)

Display: Eine wieder größere Baustelle war die Integration des BMW G30 Touch-Display in das Armaturenbrett des BMW F10. Da der “stehende” Stil nicht sehr schön wirkt, haben wir uns einen individuellen Halter gebaut, welcher das Display etwas geneigt in das Armaturenbrett versetzt. Das Display ist dabei noch sehr gut vom Fahrersitz aus zu erreichen.

Fazit
Der Umbau ist definitiv etwas besonderes und wirkt bei einer sauberen Arbeitsweise ziemlich Original. Das NBT Evo ist deutlich schneller und flüssiger in der Nutzung gegenüber dem CIC. Weitere Funktionen wie Apple-CarPlay, modernere Kachelansicht und Einstellungsmöglichkeiten machen die Sache definitiv attraktiv genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert